Mi, 4.4.2012
Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
VVK: € 33,- zzgl. Gebühren
ZENITH | MÜNCHEN
SCOOTER
The Big Mash Up Tour
TICKETS

Nach der spektakulären Stadionshow in der Hamburger Imtech Arena, starten Scooter im Frühjahr 2012 ihre nächste Tour! Im Gepäck, das brandneue Album "The Big Mash Up".

Mit diesem knüpfen SCOOTER nahtlos an ihre Erfolgsgeschichte an: 25 Millionen verkaufte Tonträger, über 20 Top-Ten-Hits und unzählige Gold- und Platin-Schallplatten weltweit.

Bereits ihre Tour "Under The Radar Over The Top" brach alle Rekorde. Ausverkaufte Konzerte, Menschen in absoluter Hysterie sowie eine sensationelle Show aus LED- und Pyrotechnik setzten neue Maßstäbe.

Auf der "The Big Mash Up" - Tour dürft ihr euch auf die Songs des neuen Albums, aber auch auf Klassiker wie "Hyper Hyper", "Move Your Ass!", "How Much Is The Fish?", "Maria (I Like It Loud)", "Weekend!" und viele mehr freuen! Die Tour verspricht ein Spektakel der Extraklasse zu werden!

SCOOTER
Egal ob im In- oder Ausland, die Chartergebnisse von Scooter sind seit 17 Jahren "Over The Top", womit wir es hier mit Deutschlands erfolgreichstem Act seit Einführung der Charts zu tun haben. Auch wenn die Nachricht von ihrer No.1 in den englischen Albumcharts längst bis in die letzen Winkel der Medienwelt angelangt ist und vielerorts ungläubiges Staunen hervorgerufen hat, scheinen einzig die drei Jungs von SCOOTER trotz all dieser Erfolgsmeldungen relativ unbeeindruckt. Offensichtlich ist dies die beste Voraussetzung, um ihren anhaltenden Höhenflug jenseits aller störenden Radarwellen fortzusetzen und ganz aktuell in ihr brandneues Album "The Big Mash Up" münden zu lassen.

Insgesamt tummeln sich SCOOTER nun schon mehr als 470 Wochen in den deutschen Verkaufscharts. Das sind mal eben 9 Jahre oder -anders ausgedrückt- über die Hälfte der 17jährigen SCOOTER Bandgeschichte.
SCOOTER gehören zu den wenigen Bands und Künstlern deutscher Herkunft, die es geschafft haben, die musikalische Landschaft über eine Zeitspanne von mehr als einem Jahrzehnt nachhaltig zu prägen, ohne dabei an Frische und Energie einzubüßen.
SCOOTER polarisieren - geliebt wie geächtet, steht ihr Style doch unbestritten für das Gegenteil von Langeweile. Weit über 30 Millionen verkaufte Tonträger, über 80 Gold- und Platin-Schallplatten aus aller Welt, sowie eine Sammlung hochkarätiger Musikpreise sprechen eine klare Sprache.



Live and Direct

Außer einer klar synergetisch geprägten Arbeitsweise mit druckvollem Ergebnis definieren sich SCOOTER vor allem über ihre Konzerte.
In kaum einem anderen Bereich setzt die Band sich so konsequent über gängige Dance-Klischees hinweg, wie bei ihren Bühnenshows, einer Mischung aus Punk, Rock´n´Roll und von demonstrativem Größenwahn geprägter Selbstdarstellung.
"Wir stehen einfach auf Inszenierung, auf das große Kino. Ich glaube ohne die Pyrotechnik und das ganze Blitzgewitter Drumherum würde mir echt was fehlen", bekennt Jordan, "schon das Warm-Up im Backstagebereich ist zu einer festen Institution für uns geworden, das möchte ich nicht mehr missen."
Mit cirka 3000 Watt aus ihrem "Ghettoblaster", einer imposanten PA-Anlage im Backstage Raum, diversen Trance- und House-Mixes und ein, zwei Longdrinks, machen sich SCOOTER vor jeder Show eine Stunde lang fit. Die gesamte Energie der Gruppe konzentriert sich während der Tournee auf diesen Zeitpunkt des Tages:
"Meistens habe ich am Nachmittag vor einer Show ein Gefühl, als könnte ich nie im Leben wieder auf eine Bühne steigen, so k.o., fast lethargisch bin ich. Zehn Minuten vor Showbeginn renne ich dann Kreise in den Boden vor Nervosität - schließlich weiß man nie, ob alles funktioniert - aber sobald es losgeht, gibt man einfach nur noch Vollgas. Ich hab da meinen ganz eigenen Rhythmus", erzählt der bekennende Nachtmensch Baxxter, für den jeder Promotiontermin vor 12 Uhr mittags quasi "mitten in der Nacht" stattfindet. "Das ist es, was mir an unserer Situation so gefällt: der Nervenkitzel, die Mischung aus Studioarbeit und Liveshow. Es wird einfach nie langweilig."
Da wundert es nicht, dass nach diversen erfolgreichen Tourneen die Idee geboren wurde, im Juni 2011 in Scooters Heimatstadt Hamburg, die Imtech Arena zu chartern, um den Fans dort eine Show der Extraklasse zu bieten, "The Stadium Techno Inferno". 20.000 Zuschauer, spektakuläre Pyrotechnik, Bühnenaufbauten sowie Licht- und Sound-Design stellten alles bisher Dagewesene in den Schatten. Die Medien quittierten die Show mit einem Presse-, TV- und Radio Feedback, dass die Band auf ein neues mediales Level hievte.